Sponsor

 

- noch frei -

Spvgg. Mönsheim AH - SV Kickers Pforzheim AH 1:5

Patsch! Nach drei Minuten der Unordnung und Schlafmützigkeit konnten die Hausherren den Ball neben dem linken Pfosten ins Tor platzieren. Einige der Gastgeber tauchten nicht eng genug markiert in unserem Strafraum auf, doch die Situation schien bereinigt als die Kugel vor den Füßen unseres Keepers landete. Statt eines Befreiungsschlags spielte er Ronny an. Schließlich kam jener aber nicht ans Leder und der Gegner war der glückliche Nutznießer. Sollte es wieder eine Niederlage oder ein Remis geben?

Aber erst einmal der Reihe nach. Mit fünfzehn Mann waren wir top besetzt und konnten uns sogar einen verletzungsbedingten Tausch zwischen Micha und Marlon leisten. Unser Spielleiter hütete den Kasten und Marlon wirbelte auf dem Feld, ein Wechsel, wie er schon einmal in Oberderdingen praktiziert wurde. Seine Premiere im rot-weißen Dress feierte Peter, der seine Sache ordentlich machte. Die Vorbereitung auf das Spiel verlief eher flapsig ab, so war es wenig verwunderlich, dass die Mönsheimer nach dem frühen Treffer für ihre Farben weiter aufs Gas drückten. Die ersten zehn Minuten gingen klar an die Vereinigten, aber so allmählich kam der Kickers-Motor ins Laufen. Die Initialzündung und gleichzeitig der erste Abschluss war ein Versuch von Knipser aus zwanzig Metern – der Ball verfehlte das Ziel aber zwei Meter zu weit rechts. Wie erwähnt, griff nun alles besser ineinander und nach einer Viertelstunde wurde Andy entgegen dem Regelwerk in der Box gestoppt, so dass der Unparteiische Elfmeter pfiff. Knipser verwandelt zum Ausgleich sehenswert in den linken Knick. Wenig später drehte Jan mit einem Doppelschlag die Partie. Zuerst blockte er einen Abwehrschlag in die Maschen und dann verlängerte er einen Schuss von Andy über die Torlinie. Na also, jetzt sah es wieder gut aus! Den letzten Treffer vor dem Pausensignal erzielte Miso mit einem Rechtsschuss. Während die Mannen um Walter Götz ab dem Ausgleich regelrecht eingeschnürt wurden und mit den vier Gegentoren noch glimpflich davon kamen, hatten wir nur noch eine brenzlige Situation zu überstehen. Johann warf sich aber tapfer zweimal hintereinander in die Schussbahn und vereitelte die Chance. Alle stellten sich in den Dienst des Teams und spielten auch wechselbedingt auf ungewohnten Positionen, aber die mangelnde Chancenverwertung blieb das Manko des Abends.

In der zweiten Halbzeit wurde das gleiche Muster weitergespielt, das Spielgerät lief prima durch die Reihen, gelegentlich noch zu langsam, Torsituationen wurden zuhauf kreiert, aber kläglich vergeben. Einzig Engin markierte mit einem Strahl seinem ersten Treffer im Kickers-Trikot ins rechte obere Eck zum Endstand. Tja, wir hätten gut und gerne doppelt so viele Treffer machen müssen, aber nach Toren allein darf man so ein Spiel bei einem fairen sowie angenehmen Gegner nicht bewerten. Es war ein gelungener Auswärtsauftritt, ohne Verletzungen und mit einem versöhnlichen Ende der Feldrunde 2017. Anschließend verweilten wir noch bei bester Laune im Vereinsheim der Spielvereinigung bei Bier und Fleischkäsebrötchen und hatten Spaß.

Kader: Andy, Engin, Jan, Johann, Marco, Marco, Marlon, Micha, Micha, Michel, Miso, Peter, Ronny, Tobias, Vjeko

 

Bericht: Micha Krüger

 

 

 

 

 

  • Hoffenheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Pfwlan
  • Niersberger AG
  • Wallburg Kältetechnik
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Zurich Kahlert